Wie Anna-Marie ihre Mutter sucht

Lisa Wenger. Sehr seltenes Bilderbuch mit elf farbigen Tafeln und Versen. Verlag von Grethlein & Co. in Leipzig und Zürich. 1923. Lisa Wenger (1858-1941) war Schriftstellerin und Malerin. In Basel leitete sie eine Malschule.  Ihr populärstes Buch war „Joggeli söll ga Birli schüttle“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s